New York Pass Tag 1 – Nicht nachmachen

Für unseren New York Urlaub haben wir uns für 3 Tage einen New York Pass gekauft und wollten schon an Tag 1 möglichst viel mit dem Pass erledigen.

1. Stopp: 9/11 Memorial MuseumDas 9/11 Memorial Museum ist auf jeden Fall einen Stopp wert. Wir würden euch empfehlen mindestens 3,5 Stunden für den Besuch einzuplanen. Wenn ihr die Zeit nicht habt, dann konzentriert euch auf die Ausstellung innerhalb der Ausstellung – klingt verwirrend, ist aber tatsächlich ein abgetrennter Bereich – mit dem Titel „Historical Exhibition: September 11, 2001“. Wir würden euch auch den Audio-Guide ans Herz legen. Dieser ist im New York Pass nicht inkludiert – kostete aber nur 10 Dollar pro Person.
2. Stopp: The RideVon The Ride weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so wirklich, was ich halten soll. Es handelt sich dabei um eine ungewöhnliche Bustour (75 Minuten) durch New York. Der Bus ist verglast und während der Bustour tauchen auf der Strecke immer wieder „getarnte“ Künstler (Tänzer, Sänger, Rapper,..) auf. Es wird so getan, als wären das ganz zufällige Begegnungen und diese Künstler führen kurze Stücke auf. Ansonsten fährt man an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei und die Tour Guides erzählen ein bisschen was. Also im Rahmen des New York Pass ganz ok, wenn man die Zeit hat. Die 80 Dollar pro Ticket würden wir dafür allerdings nicht zahlen.
3. Stopp: Kaffeepause im Bryant ParkDer Bryant Park hat mit dem NYPass nichts zu tun, aber er soll nicht unerwähnt bleiben. Der Park ist wirklich eine Oase mitten in New York. Vom Times Square ist es praktisch ein Katzensprung und es fühlt sich an, als wäre man in einer anderen Welt. Wir können es euch nur empfehlen euch dort ein bequemes Plätzchen zu suchen und eine kurze Kaffeepause einzulegen.
4. Stopp: Top of the RockTop of the Rock ist die Aussichtsplattform im Rockefeller Center. Vom Bryant Park ist man zu Fuß in etwa 10 Minuten dort. Man hat von hier aus einen absolut fantastischen Blick auf das Empire State Building. Top of the Rock ist im NYPass inkludiert und ist wirklich einen Besuch wert.
5. Stopp: EdgeDie Aussichtsplattform Edge stand als nächstes auf der Liste. Auch die ist im NYPass inkludiert. Edge ist besonders, da es sich hier um eine Outdoor-Plattform handelt. Die Glasscheiben am Rand der Plattform sind schräg angebracht und brauchen etwas Überwindung, um sich anzulehnen. Zusätzlich gibt es hier einen Bereich mit Glasboden, durch den man mehrere Hundert Meter in die Tiefe auf die Straßen New Yorks nach unten schauen kann.
6. Stopp: One World ObservatoryUnser letzter Stopp an dem Tag war das One World Observatory. Auch die Aussichtsplattform ist im NYPass inkludiert und wie der Name schon sagt, befindet sich die Plattform im One World Trade Center. Das One World Observatory ist vollständig Indoor. Da das World Trade Center etwas abseits steht, sind die anderen Skyscraper New Yorks etwas weiter weg.

Wir haben an Tag 1 mit dem NYPass auf jeden Fall viel gesehen und viel erlebt. Zeitlich haben wir alles zum Glück hervorragend hin bekommen, was aber hauptsächlich daran lag, dass nicht viel los war und wir nirgends anstehen mussten. Das Wetter war für den Tag sehr schlecht vorhergesagt und die meisten anderen Touristen haben sich daher vermutlich für Indoor-Aktivitäten entschieden. Unser Hotel war in Jersey City, weswegen Start und Ende am World Trade Center für uns sehr gut gelegen war. Wir würden euch dennoch nicht empfehlen das Programm nachzumachen, da es sehr stressig ist und wirklich wenig Zeit bleibt die einzelnen Stopps zu genießen und auf sich wirken zu lassen.

Wenn ihr überlegt einen NYPass zu kaufen, schaut mal bei Loving New York vorbei. Die haben nicht nur einen Passvergleich sondern manchmal auch Rabattcodes für die Pässe. (Wir haben hier recherchiert und auch einen Rabattcode verwendet).

Ein Gedanke zu „New York Pass Tag 1 – Nicht nachmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert